Highlight, Social, Technik, Trends
Schreibe einen Kommentar

„Nur nochmal kurz die Mails checken …“ Eine App untersucht das persönliche Smartphone-Verhalten.

17471462035_4b3ff87149_k

Am frühen Morgen noch im Pyjama die News überfliegen und den Aktienkurs kontrollieren. Vor dem Frühstück den Facebook-Status erst einmal auf „Brauche dringend Kaffee“ aktualisieren. In der Straßenbahn das Instagram-Foto eines Kollegen kommentieren. Zum Mittagessen kurz ein stylishes Food-Foto von dem Rucola-Burger im Restaurant schießen und direkt im eigenen Blog posten. Während des Meetings verstohlen auf das Display des Smartphones schauen und die letzten WhatsApp-Nachrichten überfliegen. Und vor dem Schlafengehen natürlich nochmal kurz die Mails checken.

Seid ihr handysüchtig? Eine Studie der Universität Bonn findet es heraus.

Jederzeit erreichbar sein, rund um die Uhr mit einer Hand über den Flatscreen streichen, das ist für viele Smartphone-Benutzer heutzutage Realität. Zugleich wächst aber auch der Anteil derjenigen, die sich kritisch mit dem eigenen Handyverhalten auseinandersetzen und sich etwas mehr Abstand von Apps & Co. wünschen. Bücher wie Andre Wilkens unlängst erschienenes „Analog ist das neue Bio“ (2015) setzen sich gezielt mit diesem Thema auseinander und rufen zu einem bewussteren, entschleunigten Umgang mit technischen Geräten im digitalen Zeitalter auf.

Das Institut für Informatik der Universität Bonn führt hierzu im Moment eine spannende Studie durch: Mithilfe einer kostenlos herunterladbaren App kann jeder Android-User untersuchen, wieviel Zeit er tagtäglich mit seinem Gerät verbringt und ob die Bezeichnung „handysüchtig“ auf ihn vielleicht schon zutrifft:

Mit der Verwendung der App nimmt der Nutzer auch an der Mobiltelefonstudie der Bonner Wissenschaftler teil. Natürlich werden sämtliche Daten hierbei vertraulich behandelt, wovon man sich hier überzeugen kann.

Habt auch ihr das Gefühl, mehr Zeit mit eurem elektronischen Hosentaschenbegleiter zu verbringen, als euch lieb ist? Unter dem folgenden Link könnt ihr die App herunterladen (leider nur für Android), um euer persönliches Smartphone-Verhalten näher unter die Lupe zu nehmen: Menthal App.

Beitragsbild: Japanexperterna.se via flickr (CC BY-SA 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *