Technik, Trends
Schreibe einen Kommentar

Intelligente Socken, die merken, wenn du beim Fernsehen einschläfst.

Web

Wer kennt das nicht? Da hat man es sich abends vor dem Fernseher gemütlich gemacht, um die neuesten Folgen seiner Lieblingsserie zu zelebrieren. Und dann das: die Müdigkeit übermannt einen urplötzlich, wichtige Szenen werden verpasst und am Ende weiß man womöglich noch nicht einmal mehr, an welcher Stelle man eigentlich eingeschlafen ist. Netflix hat die Lösung: Socken, die merken, wenn ihr Träger eingeschlafen ist und dann automatisch die Wiedergabe stoppen. Die Socken gibt es in verschiedenen Mustern, passend zu Serien wie „House of Cards“ oder „Narcos“. Eine Idee für technikbegeisterte Serien-Junkies mit Stricktalent. So verpasst du nichts mehr von deiner Lieblingssendung!

Aktuell auf Platz 3 der Netflix-Sockenanleitungs-Download-Charts: House of Cards. (https://makeit.netflix.com)

Aktuell auf Platz 3 der Netflix-Sockenanleitungs-Download-Charts: House of Cards. (https://makeit.netflix.com)

Und so funktioniert’s

Gesteuert werden die schlauen Socken über einen Arduino Microcontroller. Die Beschleunigungselektrode erkennt, wenn sich der Träger der Socken nicht mehr bewegt und offensichtlich eingeschlafen ist. Daraufhin aktiviert er zunächst ein Signallicht. Wenn auch dann keine Reaktion bzw. Bewegung der Füße erfolgt, sendet die Elektrode ein Signal an das Wiedergabegerät und die Sendung wird gestoppt.

Gesteuert werden die schlauen Socken über einen Arduino Microcontroller.

Gesteuert werden die schlauen Socken über einen Arduino Microcontroller.

Zum Selberbauen

Wie du dir selbst smarte Socken zusammenbauen kannst, erfährst du auf der Seite des Streaming-Dienstes makeit.netflix.com. Hier gibt es außerdem auch noch einige coole Strickmuster passend zu deiner Netflix-Lieblingsserie. Und wenn es dir nicht ausreicht, nur Bewegungen zu erfassen, kannst du in deine smarten Socken auch noch einen Pulsmesser einbauen. Dieser erkennt dann über Veränderungen in der Herzfrequenz, ob du eingeschlafen bist.

Ist jetzt also endgültig Schluss mit dem Frust über verpasste Szenen und dem mühsamen Zusammenkratzen der letzten Erinnerungsstücke?  Ich möchte gern daran glauben und überlege ernsthaft, mir selber ein Set smarte Socken zu basteln. Denn mal ganz ehrlich, wer von uns ist nicht schon mal vor dem Fernseher eingeschlafen? Man sollte sich nur gut überlegen, ob man die Socken auch im Beisein anderer tragen möchte, die schlafresistenter sind als man selbst. Das könnte nämlich unter Umständen auch wieder zu Frust führen.

Kategorie: Technik, Trends

von

Nathalie Fischer

Nathalie verstärkt unsere Abteilung Text und Konzeption. Als Literatur- und Sprachwissenschaftlerin liegen ihr ausdrucksstarke und prägnante Texte besonders am Herzen. In ihrer Freizeit ist Nathalie vor allem als begeisterte Hobbyköchin, Radfahrerin und auf Wanderungen durch die ganze Welt unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *