Jahr: 2017

Fotoshooting mit Fußball-Weltmeister Thomas Berthold

„Kamera läuft … und Action!“

Bei diesen Worten würde sicher der ein oder andere ins Schwitzen geraten. Nicht nur die Kameras, sondern auch dutzende Augenpaare und Mikrofone sind auf dich gerichtet. Einen Vollblut-Profi wie Thomas Berthold jedoch kann das nicht aus der Reserve locken. Locker, authentisch und sympathisch bringt er seine Message rüber. Und ist auch für den einen oder anderen Spaß zu haben, wie ihr im Video sehen könnt…  Viel Spaß beim Making-Of!

Unsplash_Olia_Gozha_photo-1442124920820-8e5f4b07b563 Kopie

Was für ein wunderbarer Tag!

Der 12. Juli war für uns ein ganz besonderer Tag. Mit unserer lieben Kollegin, Projektmanagerin Elif, freuen wir uns über die Geburt von Levin, ihrem zweiten Sohn. Ihre gewohnt guten Nerven wird Elif in der nächsten Zeit ihren zwei Jungs widmen – sie wird uns fehlen! Alles Gute, Elif und dir, Levin, Glück für ein ganzes Leben!         Bild: Unsplash/Olia Gozha  

Ein echter Profi: Kommt auf dem Bildschirm genau so sympathisch und locker rüber wie im wahren Leben

Selfie mit einem Fußball-Weltmeister.

Ich bin Jahrgang 1975 und leidenschaftlicher Fußballfan, seit ich denken kann. Wie jeder fußballverrückte Junge sind die Weltmeisterschaften für mich ganz besondere Ereignisse. Als wäre es gestern gewesen, kann ich mich an die legendären Spiele unserer Weltmeister-Mannschaft von 1990 um Kapitän Loddar und den couchenden Kaiser Franz erinnern: Das unwiderstehliche Tor von Matthäus gegen Jugoslawien. Das meiner Meinung nach beste Spiel Klinsis gesamter Laufbahn gegen die Holländer nach der unglaublichen Spuckattacke gegen Tante Käthe, DAS Elfmeterschießen gegen England (meine Mutter ist Engländerin!) … Der schlafwandlerisch sicher verwandelte Elfmeter von Andi Brehme im Finale gegen den Elfmeter-Killer Goycochea …

sereina-blog-1200x800px

Herzlich willkommen Sereina

Dahm und Freunde bekommt Unterstützung: Seit dem 01. Mai verstärkt Sereina Böttiger tatkräftig die Grafik. Bei uns im Blog erzählt Sereina von Ihrer Zeit vor Dahm und Freunde, was sie über den Job hinaus begeistert und wo es in Bonn im Augenblick die besten Burger gibt. Sereina, was hast Du gemacht, bevor du zu Dahm und Freunde gekommen bist? Nach meinem Fachabitur für Gestaltung habe ich die Ausbildung zur Mediengestalterin für Print- und Digitalmedien mit Fachrichtung Gestaltung und Technik erfolgreich abgeschlossen. Mein Ausbildungsbetrieb in Bad Godesberg übernahm mich: dort habe ich fast 5 Jahre fest als Grafikerin gearbeitet und dabei meine Fähigkeiten vor allem im Bereich Print ausgearbeitet. Darüber hinaus habe ich Grundkenntnisse in Website-Programmierung und Content Management Systemen wie Typo3, Joomla und WordPress gesammelt. In welchen Bereichen wirst du bei bei uns tätig sein? Als Grafikerin unterstütze ich mein Team zukünftig in allen gestalterischen Bereichen: zum Beispiel Broschüren, Flyer, Anzeigen und Geschäftsdrucksachen. Hier kann ich meine Fähigkeiten und mein Wissen einbringen, aber bestimmt auch noch sehr viel dazulernen! Worauf freust du dich besonders? Ich …

170508-Blog-Azubi2017-Karriere-2

Abitur 2017? Wie wär’s mit einem berufsbegleitenden Studium zum Marketing Kommunikation Manager?

Liebe Abiturienten (m/w), in wenigen Wochen habt ihr’s geschafft. Das Abitur liegt hinter und euer Leben vor euch. Glückwunsch! Falls ihr euch für das Agenturleben interessiert, haben wir ein gutes Angebot für euch: Macht bei uns den Direkteinstieg in die Kreativbranche und ein berufsbegleitendes Studium zum Marketing Kommunikation Manager. Was an der Arbeit in einer Agentur besonders toll ist? Vieles ist anders als in einem „normalen“ Unternehmen. Wir sind näher dran – am Kunden. Wir lieben Geschwindigkeit und Vielseitigkeit – eigentlich ist bei uns kein Tag wie der andere. Bei uns gibt es Freiraum für eigene Ideen – wir suchen und brauchen immer neue Impulse. Unsere Projektteams sind offen und flexibel. Die Hierarchien sind flach, das Umfeld kreativ und die Wege sind kurz. All das findest du mitten in Bonn. Und das wartet auf dich: Berufsbegleitendes Studium zum Marketing Kommunikation Manager Dahm & Freunde bietet dir in Kooperation mit der WAK Marketing-Akademie in Köln ein Kompaktstudium zum Marketing Kommunikation Manager. Damit kannst du bei uns in Zukunft zum Beispiel in der Kundenberatung oder als Projekt-Manager arbeiten. Das berufsbegleitende Studium …

BUE-screenshot2-1200x800pxC

3, 2, 1, Live! Die neue Website der Bürgerstiftung Bonn ist da.

Mein erstes großes Web-Projekt ist beendet: Die neue Seite der Bürgerstiftung Bonn ist live! Die Website war das erste große Projekt, an dem ich aktiv mitgearbeitet habe. Deshalb ist die Seite für mich auch etwas ganz Besonderes. Die Bürgerstiftung Bonn ist eine Gemeinschaftsstiftung von vielen engagierten Bonner Bürgern. Sie wurde 2001 von der Sparkasse KölnBonn errichtet, um bürgerschaftliches Engagement nachhaltig zu fördern. Die Bürgerstiftung unterstützt und fördert mit ihren Projekten und Stiftungen Kinder und Jugendliche in Bonn und engagiert sich für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe, unterstützt Soziales, Hospizarbeit, den Umweltschutz, Musik und Kunst. Eins ihrer Projekte ist zum Beispiel Senior Partner in School. Hier helfen besonders ausgebildete Schulmediatoren ehrenamtlich Kindern, Streit und Konflikte in der Schule gewaltfrei zu lösen. Ein weiteres Projekt der Bürgerstiftung ist das BücherEi. Dies ist eine offene Kinderbücherei. Die Kinder können sich ein Buch zum Lesen herausnehmen und auch eigene Bücher spenden und so für andere Kinder zugänglich machen. Alle Projekte der Bürgerstiftung Bonn und der Stiftungen unter ihrem Dach findet ihr hier ». Neues Design, mobil optimiert Ein Ziel des Relaunches war es, …

Die FI-TS Karriereseiten sind mobiloptimiert für mehr Reichweite. Dank responsive Design können die Karriereseiten auf Desktop, Tablet und Smartphone optimal abgerufen werden und bieten eine gleichbleibende hohe Benutzerfreundlichkeit.

Recruiting-Initiative für Münchner IT-Dienstleister

Der Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte ist aus Unternehmenssicht eines der schwierigsten Felder in Sachen Recruiting. IT-Arbeitgeber konkurrieren zunehmend mit Arbeitgebern aus anderen Branchen. Laut einer Prognose der Unternehmensberatung PWC werden bis 2020 etwa 60 Prozent aller neuen Jobs in der Autobranche auf IT-Spezialisten entfallen. Gefragt sind vor allem Softwareingenieure und Spezialisten für künstliche Intelligenz.

mittagspause-am-rhein-1

Nä, wat es dat schön. Meine Mittagspause am Rhein

Möwen im Sturzflug. Gelb leuchtende Radrennfahrer in Tour-de-France-Laune. Lastkahn „Allegro“ und dicht dahinter „Vierwaldstättersee“ schieben sich langsam stromaufwärts. Eine Schweizer Fahne flattert am Heck. Vom Bug kläfft ein Hund. Kurz nachdem die Schiffe vorbei sind, schwappen die Wellen höher ans Ufer. Es ist kurz nach eins unweit der Bonner Nordbrücke. Hier hab ich mein Fahrrad abgestellt und bin für meine Mittagspause runter an den Rhein, wo ich nun auf einem größeren Stein sitzend Käsebrötchen und Weintrauben esse und den herrlichen Sonnenschein genieße. Frühling reloaded Zehn Minuten hin, zehn Minuten zurück in die Agentur – das macht bei einer Stunde Mittagspause vierzig Minuten, die ich entspannt draußen am Rhein bleiben kann. Um diese Uhrzeit ist es an einem Wochentag noch angenehm leer am Ufer und es sind mehr Vögel als Menschen zu sehen (und hören): Schwäne, Gänse, Enten Möwen, Krähen, Kormorane … Es ist warm, aber nicht heiß; frisch, aber nicht windig; perfekte Bedingungen, um für den Nachmittag am Schreibtisch Kraft und Energie zu tanken. Und die Wetter-App verspricht, dass die nächsten Tage ähnlich schön werden. …

170320-DUF-Web_blog-ZITAT-

Buchstaben-Extremsport. So war’s auf dem ADC-Seminar für Texter

Hamburg im Februar ist kalt, nass und riecht nach alter Elbe. Aber ich war nicht für Hafenrundfahrt, Reeperbahn und Fischbrötchen in die Stadt gekommen, sondern für ein Texter-Seminar vom Art Directors Club.  Zwei Tage lang schrieb, textete und diskutierte ich mit zehn anderen Schreibbegeisterten in den stylish-gemütlichen Räumen der Jung von Matt Academy: Böden aus Holz und rotem Backstein, Graffitis an den Wänden, gemütliche Sofas in den Ecken und viel Raum zum kreativen Denken. Und draußen vor der Tür: Das pulsierende Karoviertel von St. Pauli. Schnapp dir ein Mars Los ging es mit dem Thema Strategie. Kein Geringerer als Wulf-Peter Kemper kam mit einem Brompton-Faltrad in den Seminarraum gerollt und startete gleich richtig durch: Mit jeder Menge Beispiele aus der Praxis zeigte er uns, dass sich jede Werbung auf eine grundlegende Frage zurückführen lassen muss: Was wollen wir sagen und welche Gedanken und Gefühle wollen wir auslösen? Die ebenso präzise wie kurze Beantwortung dieser Frage ist für die im Anschluss erfolgende Kreation entscheidend. Der Weg dahin führt über das Herausarbeiten emotionaler wie funktionaler Bedürfnisse der …