Autor: Grischka Grauert

1200x800-Blog

Karneval – tierisch gut!

Es ist wieder so weit: Seit heute morgen 11:11 befindet sich das Rheinland (jedenfalls Bonn und Köln 😉  ) karnevalsmäßig im absoluten Ausnahmezustand! Und wir von Dahm und Freunde feiern selbstverständlich tierisch mit – wobei wir trotz närrischer Stimmung weiter mit vollem Elan bei der Arbeit sind. So wie Jonas und Grischka, die hier gerade zu den Klängen von „Schöne Zick“ eine SEO-Strategie für einen unserer Kunden austüfteln. Übrigens: Am Rosenmontag hält uns dann doch nichts mehr auf unseren Arbeitsplätzen – und die Bonner Zweigstelle von Dahm und Freunde schließt für einen Tag. Dafür aber ist unsere Kollegin Andrea Schäfer am 12. Februar in München für Euch da.

DSC_7088-Bearbeitet_WEB

Herzlich willkommen, Melanie.

Kommunikationsdesignerin, Fotografin, Karnevalistin – unsere neue Kollegin Melanie Henn aus Köln ist alles in einer Person. Im Interview erfahrt ihr mehr über sie, ihren professionellen Fokus, ihre Leidenschaft für Fotografie und die fünfte Jahreszeit. Was hast du gemacht, bevor du zu Dahm und Freunde gekommen bist? Bevor ich bei Dahm & Freunde angefangen habe, habe ich in einer Werbeagentur gearbeitet, die sich vor allem auf Fotografie spezialisiert hat. Hier habe ich zum einen viele wertvolle Erfahrungen im Bereich der Event-, Produkt- und Werbefotografie gesammelt – darüber hinaus habe ich grafisch Corporate Designs verschiedener Firmen angepasst und umgesetzt. In welchem Bereich arbeitest du bei uns?  Primär arbeite ich in der Grafik und schubse Pixel an die richtige Stelle. Ab und zu rutscht auch mal ein Fotoprojekt über meinen Schreibtisch, das ich dann sehr gerne übernehme. Was begeistert dich als Grafik-Designerin? Besonders viel Spaß machen mir Fotokompositionen: Hierbei bringt man eine Vielzahl an Fotos und Grafiken in einem einzigen Bild in Einklang. So kann man eine komplett neue Welt erschaffen – vom Personen freistellen und vor andere Hintergründe …

Koelner-Dom

Kommunikation für das Private Banking der Sparkasse KölnBonn.

„Private Banking? Das ist irgendwas mit sehr viel Geld“, schrieb die Zeit. Private Banking  ist heute ein besonders exklusiver Banking-Bereich, der sich auf die Beratung und Verwaltung von hohen Vermögenswerten spezialisiert hat. In diesem Umfeld und für diese exklusive und anspruchsvolle Zielgruppe ist das Private Banking der Sparkasse KölnBonn positioniert. Mit einem neuen Konzept betont die zweitgrößte deutsche Sparkasse die regionale Nähe vor Ort, die ein besonderes Vertrauensverhältnis zwischen Kunde und Berater ermöglicht. Neue Private Banking-Imagebroschüre Der Konkurrenzkampf im Private Banking ist hoch, da es neben etablierten Großbanken und Finanzinstituten viele Privatbanken gibt, die sich auf diese Klientel spezialisiert haben. Ein Hauptvorteil der Sparkasse KölnBonn gegenüber Wettbewerbern: Die regionale Nähe vor Ort. Dies sollte auch im Mittelpunkt der neuen Private Banking-Imagebroschüre stehen. Deshalb war schnell klar, dass unser Bildkonzept mit regionalen Motiven aus Köln und Bonn arbeitet, um genau diese Nähe zu visualisieren. Highlights aus Köln und Bonn neu interpretiert Beethoven ohne Kopf und der Dom ohne Spitzen – kann das gut gehen? Es kann. Sehr gut sogar. Das Besondere an unserem Konzept: Wir zeigen keine Sehenswürdigkeiten, die …

BruceWillisLFDHpremiere07

Yippee ki-yay! Die Stimme von Bruce Willis ist für SHG im Einsatz.

Wenn man diese Stimme hört, geht bei jedem Film-Liebhaber sofort das Kopfkino los … Wie oft hat man schon eine echte Hollywood-Legende wie Bruce Willis vor der Kamera? Na gut; auch wir hatten nicht die Ehre, das Original in Aktion sehen zu dürfen. Aber für unseren Kunden SHG haben wir immerhin Manfred Lehmann, die deutsche Synchronstimme von Bruce Willis, ins Studio eingeladen. Mit dessen klangvoller Stimme macht Zugucken und Hinhören gleich doppelt so viel Spaß. Also, Lautstärke aufdrehen und Film ab! Achtung! Hier gibt’s was auf die Ohren Bei dieser Stimme kommt Stimmung auf. Was wenige wissen: Der Stimmakrobat Manfred Lehmann ist nicht nur als akustisches Double für Bruce Willis im Einsatz. Neben anderen Action-Filmstars wie Kurt Russell, Wesley Snipes oder Tommy Lee Jones hat er auch schon zahlreiche Charakterschauspieler vertont. Dazu zählen unter anderem der Oscar-Preisträger Willem Dafoe, der französische Gigant Gerard Depardieu und der britische Humorist John Cleese. Dieses Mal haben wir die markante Allzweckwaffe jedoch vor eine besondere Aufgabe gestellt. Seriös und überzeugend sollten die Produktvorteile des Warn- und Schutzprofils Knuffi intoniert …

SvdR_DSC_8117_01_1200x800

Job plus Studium – Sophia ist unsere neue Dualistin.

Erst Praktikum, dann berufsbegleitendes Studium: Seit dem 1. September verstärkt Sophia van der Rijst das Team von Dahm und Freunde, nachdem sie zuvor erfolgreich ein Praktikum bei uns absolviert hat. Neben der Arbeit studiert sie an der Kölner Hochschule Fresenius Medien- und Kommunikationsmanagement und macht dort ihren Bachelor. Hier im Blog könnt ihr mehr über unsere neue Kollegin erfahren: Sophia, was hast Du gemacht, bevor du zu Dahm und Freunde gekommen bist? Nach dem Abitur  2016 bin ich für 1 Jahr als au pair nach London gegangen. Dort hatte ich eine tolle Zeit, in der ich viele positive Erfahrungen sammeln konnte.  London ist eine wundervolle Stadt, in die ich mich definitiv verliebt habe. In welchem Bereich arbeitest du bei uns? Ich werde bei Dahm & Freunde im Bereich Projektmanagement tätig sein und meine Kollegen so gut wie ich kann unterstützen. Neben der Arbeit freue ich mich sehr, dass ich ein berufsbegleitendes Studium im Bereich Medien- und Kommunikationsmanagement absolvieren kann. Worauf freust du dich besonders? Besonders freue ich mich auf abwechslungsreichen Projekte und neue Herausforderungen, die …

sereina-blog-1200x800px

Herzlich willkommen Sereina

Dahm und Freunde bekommt Unterstützung: Seit dem 01. Mai verstärkt Sereina Böttiger tatkräftig die Grafik. Bei uns im Blog erzählt Sereina von Ihrer Zeit vor Dahm und Freunde, was sie über den Job hinaus begeistert und wo es in Bonn im Augenblick die besten Burger gibt. Sereina, was hast Du gemacht, bevor du zu Dahm und Freunde gekommen bist? Nach meinem Fachabitur für Gestaltung habe ich die Ausbildung zur Mediengestalterin für Print- und Digitalmedien mit Fachrichtung Gestaltung und Technik erfolgreich abgeschlossen. Mein Ausbildungsbetrieb in Bad Godesberg übernahm mich: dort habe ich fast 5 Jahre fest als Grafikerin gearbeitet und dabei meine Fähigkeiten vor allem im Bereich Print ausgearbeitet. Darüber hinaus habe ich Grundkenntnisse in Website-Programmierung und Content Management Systemen wie Typo3, Joomla und WordPress gesammelt. In welchen Bereichen wirst du bei bei uns tätig sein? Als Grafikerin unterstütze ich mein Team zukünftig in allen gestalterischen Bereichen: zum Beispiel Broschüren, Flyer, Anzeigen und Geschäftsdrucksachen. Hier kann ich meine Fähigkeiten und mein Wissen einbringen, aber bestimmt auch noch sehr viel dazulernen! Worauf freust du dich besonders? Ich …

mittagspause-am-rhein-1

Nä, wat es dat schön. Meine Mittagspause am Rhein

Möwen im Sturzflug. Gelb leuchtende Radrennfahrer in Tour-de-France-Laune. Lastkahn „Allegro“ und dicht dahinter „Vierwaldstättersee“ schieben sich langsam stromaufwärts. Eine Schweizer Fahne flattert am Heck. Vom Bug kläfft ein Hund. Kurz nachdem die Schiffe vorbei sind, schwappen die Wellen höher ans Ufer. Es ist kurz nach eins unweit der Bonner Nordbrücke. Hier hab ich mein Fahrrad abgestellt und bin für meine Mittagspause runter an den Rhein, wo ich nun auf einem größeren Stein sitzend Käsebrötchen und Weintrauben esse und den herrlichen Sonnenschein genieße. Frühling reloaded Zehn Minuten hin, zehn Minuten zurück in die Agentur – das macht bei einer Stunde Mittagspause vierzig Minuten, die ich entspannt draußen am Rhein bleiben kann. Um diese Uhrzeit ist es an einem Wochentag noch angenehm leer am Ufer und es sind mehr Vögel als Menschen zu sehen (und hören): Schwäne, Gänse, Enten Möwen, Krähen, Kormorane … Es ist warm, aber nicht heiß; frisch, aber nicht windig; perfekte Bedingungen, um für den Nachmittag am Schreibtisch Kraft und Energie zu tanken. Und die Wetter-App verspricht, dass die nächsten Tage ähnlich schön werden. …

170320-DUF-Web_blog-ZITAT-

Buchstaben-Extremsport. So war’s auf dem ADC-Seminar für Texter

Hamburg im Februar ist kalt, nass und riecht nach alter Elbe. Aber ich war nicht für Hafenrundfahrt, Reeperbahn und Fischbrötchen in die Stadt gekommen, sondern für ein Texter-Seminar vom Art Directors Club.  Zwei Tage lang schrieb, textete und diskutierte ich mit zehn anderen Schreibbegeisterten in den stylish-gemütlichen Räumen der Jung von Matt Academy: Böden aus Holz und rotem Backstein, Graffitis an den Wänden, gemütliche Sofas in den Ecken und viel Raum zum kreativen Denken. Und draußen vor der Tür: Das pulsierende Karoviertel von St. Pauli. Schnapp dir ein Mars Los ging es mit dem Thema Strategie. Kein Geringerer als Wulf-Peter Kemper kam mit einem Brompton-Faltrad in den Seminarraum gerollt und startete gleich richtig durch: Mit jeder Menge Beispiele aus der Praxis zeigte er uns, dass sich jede Werbung auf eine grundlegende Frage zurückführen lassen muss: Was wollen wir sagen und welche Gedanken und Gefühle wollen wir auslösen? Die ebenso präzise wie kurze Beantwortung dieser Frage ist für die im Anschluss erfolgende Kreation entscheidend. Der Weg dahin führt über das Herausarbeiten emotionaler wie funktionaler Bedürfnisse der …

161222-tabea_tl_dsc_6893_01

Herzlich willkommen Tabea!

Eben noch in den schottischen Highlands unterwegs, jetzt schon aktiv im Bonner Team von Dahm und Freunde: Seit Dezember verstärkt Tabea Lorent uns im Projektmanagement. Mit 22 Jahren ist sie unser derzeit jüngstes Agentur-Mitglied. Ich habe mich mit Tabea unterhalten: Über ihre Zeit vor Dahm und Freunde, ihre Erwartungen – und über frittierte Marsriegel.

fotolia_85327228_xl-1200x800

Veränderung braucht Werte – doch wie kommuniziert man Werte?

Ob Mittelständler oder börsennotierter Großkonzern: Viele Unternehmen haben für sich eine Reihe zentraler Werte bestimmt. Sie sind gewissermaßen Herzstück und innerer Kompass eines Unternehmens, da sie den strategischen Kurs wesentlich mitbestimmen. Darüber hinaus gibt es auch Verhaltenskodizes für die Mitarbeiter. Global Player wie Telekom und Deutsche Post etwa arbeiten über die reinen Unternehmenswerte hinaus mit sehr detaillierten Codes of Conduct. Deren Lektüre ist auch für Nicht-Mitarbeiter spannend und aufschlussreich. Denn sie zeigen, wie die Unternehmen im Inneren ‚ticken‘. Wie bildet man Wertepaare ab? Die Thyssengas, die für ihre Kunden erfolgreich Erdgas über ein rund 4.200 Kilometer langes unterirdisches Leitungsnetz transportiert, hat uns beauftragt, ihre Werte visuell zu interpretieren und zu gestalten. Diese Werte wurden zunächst von den Mitarbeitern gemeinsam entwickelt, ausformuliert und festgelegt. Ein Schwerpunkt lag dabei in der Entwicklung ebenso positiver wie transparenter und konkret umsetzbarer Kommunikationsbotschaften. So verwendet Thyssengas statt einzelner Begriffe Wertepaare, die jeweils zwei Aussagen in einem markanten Satz miteinander kombinieren. Diese zwei Aussagen sind wie zwei Seiten einer Medaille – erst zusammen bilden sie ein starkes Ganzes: Unser Ziel war es, stets …