Autor: Iva Hertel

Unbenannt

Schutzweste für’s Büro? Exkurs zur größten Messe für Arbeitsschutz und Sicherheit.

 Bislang habe ich mir nie groß Gedanken über das Thema Arbeitsschutz oder betriebliche Sicherheit gemacht. Wer hätte gedacht, dass es in diesem Bereich ein so umfangreiches Angebot von Leuchtschutzwesten mit wasserdichten LEDs bis hin zu Maßnahmen der Unfallprävention durch Mensch-Roboter-Kooperation gibt? 1.887 Aussteller auf der A+A An der 30. A+A Messe in Düsseldorf haben so viele Unternehmen wie noch nie Ihre Teilnahme bestätigt – 1.887 Aussteller aus 57 Nationen! Hier präsentieren sie die gesamte Bandbreite an Produkten und Services für den individuellen Schutz, die kollektive Sicherheit und die Gesunderhaltung am Arbeitsplatz, von Schutzartikeln für die einzelnen Körperpartien über Sicherheitsausrüstung für Einsatzkräfte und Brandschutzvorrichtungen bis hin zu ergonomischem Mobiliar für Büros. Der internationale Kongress Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, der die A+A Düsseldorf ergänzt, ist das größte nationale und internationale Treffen der Fachleute für betriebliche Sicherheit, Gesundheit und Arbeitsgestaltung. Als ich am zweiten Ausstellungstag die Messe besucht habe, war ich bereits von der Masse an Autos beeindruckt, die beinahe kilometerweit das Gelände schmückten und mich eine vage Vorahnung auf das Innenleben haben ließen. Da wir aufgrund des Messestandes unseres …

141009-Iva-DSC_4083

Jetzt kommt was Neues!

Abitur 2014 – und dann erst mal große Ratlosigkeit. Was tun, wo liegt meine Zukunft? Auf der Suche nach meinen diversen, verborgenen Interessen, bin ich auf die WAK gestoßen. Die WAK, das ist die Westdeutsche Akademie für Kommunikation in Köln, meiner Heimatstadt. Hier gibt es den Studiengang „Communications Management“ – er hat mich sofort angesprochen, da die Themen breit gefächert sind und praxisorientiert behandelt werden. Dieses Studium absolviere ich nun die nächsten zwei Jahre in Verbindung mit meiner Ausbildung zur Projektassistenz, dreimal die Woche abends von 18:15 Uhr bis 21:30 Uhr. Ein Sprung ins kalte Wasser, jedoch auf eine schöne und spannende Art und Weise! Nachdem die WAK meine Begeisterung geweckt hatte, bewarb ich mich an der Akademie und kurz darauf stand das Vorstellungsgespräch bei Dahm & Freunde vor der Tür. Hier fiel mir direkt die herzliche Atmosphäre, gute Laune und Arbeitsbereitschaft auf, was dazu führte, dass sich meine Aufregung und Angst lösten. Nach zwei Probetagen stand meine Entscheidung. Ja, das mache ich! Und seit September ist das mein Leben: Einerseits tagsüber vollste Konzentration in der …