Agenturalltag, Kunden
Schreibe einen Kommentar

Insourcing statt Outsourcing.

Selber machen ist ja eigentlich out heutzutage. Doch manchmal sind wir ganz altmodisch und machen Dinge selbst, Insourcing sozusagen. Weil wir nicht 95%, 98% oder 99% Prozent Qualität brauchen, sondern schlichte 100%.

Für einen Kunden aus der Finanzwelt haben wir aktuell eine größere Konfektionierung aus Qualitätssicherungsgründen inhouse realisiert. Das hat den Agenturalltag durchaus beeinflusst. Aber seht selbst …

DSC_3976

Stillleben aus Kartons im zentralen Eingangsbereich.

DSC_3971

 

Individuell gepackte Kartons für Filialen in ganz Deutschland.

DSC_3966

Individuelle Pakete ja nach Filiale.

DSC_3968

Hier wird gepackt: Mit fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurde konfektioniert, verpackt und versandfertig gemacht. Stimmung super, trotz einiger abgebrochener Fingernägel.

DSC_3961
Und das wurde alles verpackt: Hochwertige, geriffelte Stülp-Kartons (300 Stück), gravierte Filmdosen (300), bedruckte Filmrollen (300), Farbfächer (3.000), individualisierte Anschreiben und Etiketten sowie Fragebögen (600). Plus lockere 150 meter Filmnoppenrolle und unkalkulierbare Mengen an Versandmaterial.

DSC_3973

Kategorie: Agenturalltag, Kunden

von

Sean Kollak

Der erfahrene Projektmanager ist der Online-Experte bei D&F. Gerade im Hinblick auf die Entwicklungen im Bereich Social-Media, Apps oder SEO können unsere Kunden von seiner Erfahrung profitieren. Als begeisterter Blogger und Twitterer ist er auch privat online unterwegs. Und findet nebenbei noch Zeit für seine Familie und Weingummi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.