Agenturalltag, Highlight, Unternehmenskommunikation
Schreibe einen Kommentar

Google AdWords Bootcamp Tag 1

Letzte Woche habe ich 2 Tage mal nicht im Büro, sondern im Mediapark in Köln verbracht – beim Google AdWords-Zertifizierungs-Bootcamp. Was ich dabei alles erlebt und gelernt habe, erfahrt ihr in meinen beiden „Live“-Beiträgen. Schaut einfach mal rein!

13:02 Uhr – gerade ist Mittagspause. Relativ entspannt nach einem leckeren Snack – sponsored by Google – sitze ich vor meinem Laptop und bin gespannt, wie es gleich weitergehen wird. Heute ist mein erster Tag im Google-AdWords-Zertifizierungs-Bootcamp, der heute Nachmittag mit der Prüfung in den AdWords Grundlagen abschließen wird. Morgen geht es dann weiter mit vertiefendem Wissen zur Werbung im Suchnetzwerk. Auch hierzu wird es wieder eine Prüfung geben. Warum ich das Ganze mache? Weil Google AdWords aus dem modernen Marketing nicht mehr wegzudenken ist. Und weil es so viele umfangreiche Funktionen bietet und sich so schnell weiterentwickelt und verändert, dass man immer am Ball bleiben muss, um nichts zu verpassen. Schließlich möchte ich meinen Kunden ja die bestmögliche AdWords-Betreuung bieten. Auch nicht ganz unwichtig ist natürlich unser Agenturziel, offizieller Google Partner zu werden. Dazu gehört unter anderem das erfolgreiche Bestehen dieser beiden Prüfungen. Also Daumen drücken!

Google-Block_ohne kulli

Mein Google Block – voll mit neuen Ideen für Kampagnen und Anzeigen.

Mein Eindruck bisher: ziemlich gut. Unser Trainer ist kein Google Angestellter, sondern jemand aus dem „echten“ Leben: der Inhaber einer reinen AdWords-Agentur aus München, der wirklich weiß, wovon er spricht und viele anschauliche Beispiele aus dem Alltag zu erzählen hat. Das lockert nicht nur die Stimmung auf, die bei knapp 20 Teilnehmern sowieso recht entspannt ist, sondern bringt auch den einen oder anderen nützlichen Tipp mit sich. Mein Google Notizblock ist jedenfalls schon voll mit vielversprechenden neuen Ideen, wie ich meine Kampagnen und Anzeigen noch stärker optimieren kann. Zwischendurch gibt es auch immer mal wieder angeregte Diskussionen, vorhin zum Beispiel zum Thema Markenrecht, das natürlich alle Marketer stark beschäftigt. Ebenso heiß diskutiert wurde die optimale Kampagnenausrichtung. Hier gehen die Meinungen je nach Betrachtungsweise ganz schön auseinander. Aber gerade das macht AdWords ja auch immer noch so spannend: es geht vor allem um kreative Ideen, wie Anzeigen zu einer optimalen Leistung gebracht werden können. Kombiniert mit dem nötigen Wissen zum Auktionsprinzip und den zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten von AdWords kann man (fast) jede Website ganz nach vorne bringen.

14:59 Uhr – letzte Pause vor der Prüfung. Gerade gab es heftige Diskussionen über die Gebotsfestlegung, ein Thema, das natürlich für jeden Werbetreibenden hochinteressant ist und das auch unter erfahreneren AdWords Managern immer wieder für Gesprächsstoff sorgt. Gleich geht’s los – leichte Anspannung liegt in der Luft, aber irgendwie freuen sich auch alle, dass es jetzt endlich zur Sache geht und wir das ganze gesammelte Wissen aus unseren Köpfen „auf den Bildschirm“ bringen können….

An dieser Stelle zwei Tipps von mir für die Praxis, falls ihr euch auch mal selber an Google AdWords versuchen wollt:

  1. Verwendet auf jeden Fall Anzeigenerweiterungen! Google bewertet diese mit bei der Bestimmung des Anzeigenrangs und bei der Berechnung des Agentur-Benchmarks!
  2. Wählt eure Keywords gut aus und nutzt auch den Keyword-Planer zur Suche und Bewertung eurer Ideen. So könnt ihr direkt das Potenzial bestimmter Suchbegriffe einschätzen und den Cost-per-Click entsprechend anpassen.

17:42 Uhr – Juhu, bestanden mit 97% !!! Ich bin jetzt etwas erschlagen, aber auch ziemlich zufrieden und gehe mit einem guten Gefühl und vielen spannenden, neuen Informationen aus diesem ersten Google Bootcamp-Tag. Und ich freue mich schon auf sehr morgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.