Agenturalltag, Highlight, Team
Schreibe einen Kommentar

So feiern Agentur-Menschen Weihnachten.

Grischka und ich haben uns mal bei unseren Kollegen umgehört und nachgefragt, wie sie die kommenden Feiertage verbringen. Dabei haben wir vor allem eines festgestellt: die gemeinsame Zeit mit der Familie ist für alle der schönste Grund zum Feiern. An zweiter Stelle kommt dann aber für gewöhnlich – und völlig zurecht – das Essen.

Christian

Bild: SuperCar-RoadTrip.fr via flickr CC BY 2.0

Bild: SuperCar-RoadTrip.fr via flickr CC BY 2.0

Ich verbringe Heiligabend dieses Jahr mit meiner Frau Tina. In kleinem Kreise, ein gutes Essen und die Aussicht auf ein paar freie Tage ohne Kitsch, Hektik und Stress – das ist für mich das ideale Weihnachtsfest. Nachdem wir vor zwei Jahren gemeinsam in Marokko waren und total begeistert sind von Land und Leuten, gibt es bei uns an Heiligabend ein traditionelles marokkanisches Gericht – Tajine, ein im Lehmkochtopf gegartes Schmorgericht. Einfach zuzubereiten, superlecker und mal was anderes als der anderorts übliche Weihnachtsbraten.

Elif

Bild: Gourmandise via flickr CC BY-NC-ND 2.0

Bild: Gourmandise via flickr CC BY-NC-ND 2.0

Die Weihnachtstage verbringe ich mit meinen liebsten Menschen: meiner Familie und meinen Freunden. Zu Essen gibt es bei uns Fisch im Salzmantel (immer wieder lecker!) und Rindergeschnetzeltes mit Nudeln und Salat. An Heiligabend lasse ich mich dieses Jahr mal bekochen und kann mich schön entspannt zurücklehnen. Darauf freue ich mich auch am meisten an Weihnachten: drei Tage mit meiner Familie und meinen Freunden gemütlich beisammen zu sitzen, Neuigkeiten auszutauschen und einfach mal abzuschalten.

Anne

Dieses Jahr feier ich mit meinem Mann gleich an drei Orten Weihnachten. Heiligabend machen wir es uns zu zweit zu Hause gemütlich, am ersten Weihnachtstag fahren wir zu meinen Eltern und am zweiten dann zu den Schwiegereltern. Dass wir den Heiligabend zu zweit verbringen, ist für uns eine Premiere und darum freue ich mich gerade darauf besonders: Zu essen machen wir uns Schlesische Weißwurst mit selbst gemachtem Kartoffelbrei, Sauerkraut und einem See aus heißer Butter. Danach schauen wir uns den Film an, der für mich zu Weihnachten gehört wie „Dinner for One“ zu Silvester: „Die Muppets feiern Weihnacht“ von 1987. Selbst wenn’s draußen einfach nicht frieren und schneien will, bei dem Film kommt das richtige Weihnachtsfeeling wie von selber:

Nathalie

Heiligabend ist bei uns immer fest für die Familie gebucht: meine Eltern, meine Schwester und ich kochen gemeinsam ein Drei-Gänge-Menü, trinken das eine oder andere Glas Wein dazu und schauen schließlich unseren Lieblings-Weihnachtsfilm (zumindest was uns drei Frauen angeht): Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

Bild: Butaris via flickr CC BY-ND 2.0

Dieses Jahr wird es eine Kräutersuppe, Entenbrust à l’Orange und Mousse au Chocolat geben (mir fließt jetzt schon das Wasser im Munde zusammen). Überhaupt steht das Kochen bei uns an Weihnachten ganz klar im Mittelpunkt: auch an den beiden Weihnachtstagen gibt es jedes Mal ein Drei-Gänge-Menü, einmal mit Pute und Serviettenknödeln als Hauptgang und einmal mit Rinderfilet und Sauerkirschsoße. Neben dem guten Essen freue ich mich vor allem darauf, Zeit mit meiner Familie und meinem Freund zu verbringen, zusammen Spiele zu spielen, zu quatschen und einfach mal den Alltag ganz loszulassen.

Andrea

Zu Weihnachten gibt’s ja die „Kartoffelsalat-mit-Würstchen“- und die „Fleischfondue“-Fraktion. Wir zählen zu letzterer. Dazu gibt’s zig selbstgemachte Saucen und Chutneys, Wintersalate mit Granatapfelkernen und, und, und …

Mit wem ich feiere? Mit meinen liebsten Menschen natürlich! Mann, Kind, Eltern und natürlich meinen Geschwistern, ihren Partnern und Kindern. Wir werden zu fünfzehnt sein – es wird laut, lang und lustig!

Worauf ich mich am meisten freue?

Bild: dasWebweib via flickr CC BY-SA 2.0

Bild: dasWebweib via flickr CC BY-SA 2.0

  • Auf alles! Diese vielen schönen Momente!
  • Wenn alle endlich da sind und aus einem erwartungsfrohen ruhigen Haus ein unfassbar lautes und vergnügtes Haus mit sieben Kindern wird.
  • Wenn die Weihnachtsglocke läutet (eine Schafsglocke, vor Jahren mal aus Griechenland mitgebracht).
  • Wenn Weihnachten selbst coole 13-Jährige in Kinder zurückverwandelt, zumindest für einige Momente.
  • Wenn wir nicht zu viele Weihnachtslieder singen müssen (wir singen schlecht).
  • Wenn ich mir das ganze Spektakel mit einem gut gekühlten Glas Crémant Rosé in der Hand anschaue, schön die Meta-Perspektive einnehmend.
  • Wenn wir zu fünfzehnt am Tisch sitzen und alle ratschen wild durcheinander.
  • Wenn die Kinder im Bett sind und wir Erwachsenen bis weit nach Mitternacht zusammensitzen.
  • Wenn nach drei Tagen alles vorbei ist 😉

Niklas

Bevor es über die Weihnachtsfeiertage zur Family in die Heimat nach Gütersloh geht, feier ich mit meiner Freundin zusammen Heiligabend. Und zwar mit allem, was dazu gehört: Geschenke, geschmückter Tannenbaum und Abendgottesdienst. Zu essen machen wir uns einen bodenständigen Schnitzel-Auflauf mit Salat. Als kulinarisches Highlight macht meine Freundin im Anschluss ein Schokosoufflee mit einem unglaublich leckeren geschmolzenen Schokoladenkern. Yammie! Worauf ich mich am meisten freue? Eigentlich auf alles. Ein schöner Abend mit meiner Freundin, ruhige Tage bei meiner Familie, die besinnliche Atmosphäre, Geschenke, Essen, – das Weihnachts-Gesamtpaket eben!

Sean

Bild: Frank Tasche via flickr CC BY-NC-ND 2.0

Bild: Frank Tasche via flickr CC BY-NC-ND 2.0

Das Fest der Liebe feiere ich mit meinen Lieben 😉 Da meine Mutter aus England kommt, gibt es traditionell am 1. Weihnachtstag eine überdimensionale Pute, die mit einem undefinierbaren „Stuffing“ gefüllt ist und dazu immer auch „Crackling“, gebratene Schweinekruste. Yum, yum. Schließlich gehört zu einem richtigen englischen Weihnachtsmahl auch ein Party-Cracker dazu, in dem eine bunte Papierkrone ist, mit der man sich „schmücken“ kann.

Absolut entscheidend für das englische Weihnachtsfest ist ein mit Christbaumkugeln, Lichterketten und Lametta üppigst dekorierter Weihnachtsbaum. Im besten Fall sollte das Grün der Nadeln nur noch stellenweise durchschimmern!

Am meisten freue ich mich darauf, im Weihnachtsurlaub viel Zeit für ausgedehnte Siedler von Catan-Spiele (mit der Städte- und Ritter-Erweiterung) mit meinen Kindern zu haben.

 Julian

Bild: Yusuke Kawasaki via flickr CC BY 2.0

Bild: Yusuke Kawasaki via flickr CC BY 2.0

Heiligabend feier ich dieses Jahr zusammen mit meiner WG – und allen Freunden, die im Verlauf des Abends noch bei uns hereinschneien möchten. Das wird ein schön entspannter Abend. Einfach zusammensitzen und Spaß haben. Dafür braucht man natürlich auch ein passendes Gericht. Wir haben uns in diesem Jahr für den Klassiker entschieden: Fondue.

 

Jasmin

Bild: Benjamin Jopen via flickr CC BY-SA 2.0

Bild: Benjamin Jopen via flickr CC BY-SA 2.0

Ich feiere Weihnachten im Kreis meiner Familie. An Heiligabend gibt es bei uns eigentlich immer Fondue. Aber dieses Jahr machen wir es mal anders und essen stattdessen Chateaubriand mit Pasta und Feldsalat, das wird bestimmt auch ziemlich lecker! Dafür gibt es an einem anderen Abend ein traditionelles Weihnachtsgericht: Raclette. Vielleicht auch noch mit Bratäpfeln als Nachtisch, falls wir nicht zu vollgestopft sind von dem ganzen Essen. Ich wette, dass ich im neuen Jahr nur noch durch die Agentur rollen werde, weil ich mich so überfuttert habe. Aber das ist ja auch gerade das Schöne an Weihnachten. Genauso wie das gemütliche Zusammensitzen vor dem Weihnachtsbaum, darauf freue ich mich am meisten!

Iva

Weihnachten verbringe ich mit meiner Familie: Wir sitzen gemütlich beisammen, essen Fondue und zum Nachtisch Frankfurter Kranz – das hat Tradition bei uns. Ich freue mich am meisten darauf, über die Feiertage die Ruhe und Entspannung zu genießen. Einfach mal zurücklehnen und Kraft fürs neue Jahr tanken, jede Menge Weihnachtsfilme schauen und Zeit mit meinen Lieben verbringen.

 

Grischka

Bild: m.prinke via flickr CC BY-SA 2.0

Bild: m.prinke via flickr CC BY-SA 2.0

Nach zwei Jahren Weihnachten am Rhein bei meinen Schwiegereltern fahren wir dieses Jahr zum ersten Mal als Familie über die gesamten Feiertage zu meinen Eltern nach Niedersachsen. Am Heiligabend ist es seit meiner Kindheit Tradition, dass ich mit meinen Geschwistern zusammen nach dem Mittagessen zu einem ausgedehnten Spaziergang aufbreche. Dick eingepackt (in diesem Jahr wegen frühlingshafter Temperaturen im T-Shirt?) stapfen wir durch die Feldmark, vorbei an Rehen und Raubvögeln durch die wunderschön geschmückten Dörfer am Südrand der Lüneburger Heide. Wenn es dunkel wird und in den Stuben allmählich die Kerzen der Weihnachtsbäume angezündet werden, kehren wir nach Hause zurück und binden uns die Kochschürzen um.

Im Gegensatz zu klassischen Weihnachtsessen wie Gans mit Knödeln und Rotkohl, die Jahr für Jahr aufs Neue in die Röhre geschoben werden, gibt es bei uns jedes Jahr etwas anderes. In diesem Jahr unter anderem finnischen Flammlachs, Palmenherzen-Salat und Apfel Crumble mit Vanillesauce. Das Besondere daran: Jedes Familienmitglied ist für einen bestimmten Gang verantwortlich. So stehen wir alle gemeinsam in der Küche, jeder macht mit und es geht ein bisschen zu wie im Kochstudio. Das ist es auch, worauf ich mich am meisten freue: Gemeinsam eine schöne Zeit zu erleben.

 


Bildquellen

Beitragsbild: Steve Jurvetson via flickr CC BY 2.0

Schokosoufflé: By FotoosVanRobin from Netherlands (Chocolate Fondant  Uploaded by Ekabhishek) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Frankfurter Kranz: By Hannes Grobe/AWI (Own work) [CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

Kategorie: Agenturalltag, Highlight, Team

von

Nathalie Fischer

Nathalie verstärkt unsere Abteilung Text und Konzeption. Als Literatur- und Sprachwissenschaftlerin liegen ihr ausdrucksstarke und prägnante Texte besonders am Herzen. In ihrer Freizeit ist Nathalie vor allem als begeisterte Hobbyköchin, Radfahrerin und auf Wanderungen durch die ganze Welt unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.