Autor: Andrea Schäfer

Braucht man heute überhaupt noch Visitenkarten?

Unnötig oder unverzichtbar? Die Bedeutung der Visitenkarte hat sich gewandelt. Stand noch vor wenigen Jahren der Austausch der Kontaktdaten im Vordergrund, geht es heute vor allem um den Ausdruck von Vertrauen und Wertschätzung. Denn so wirklich notwendig ist die gedruckte Visitenkarte nicht zwingend. Schließlich enthält jede E-Mail alle Kontaktdaten, ganz einfach per Klick in die eigenen Kontakte integrierbar. Oder man tauscht seine Business-Daten über Online-Portale wie Xing oder LinkedIn aus. Doch das kleine Kärtchen behauptet sich trotz Digitalisierung – warum? Nur digital ist unpraktisch Der berühmte erste Eindruck, den wir von einer Person haben, wird im Geschäftsleben oft begleitet von der Visitenkarte. Business-Knigge-Experte Jan Schaumann bringt es im Impulse-Interview auf den Punkt: „Wenn wir ehrlich sind, gibt es keine Notwendigkeit mehr für eine Visitenkarte, genau wie es keine Notwendigkeit dafür gibt, einen Oldtimer zu fahren. Wir haben alle E-Mails mit einer E-Mail-Signatur, wir haben alle ständig unsere Smartphones in der Hand und Profile in den sozialen Netzwerken. Das ist viel unkomplizierter als eine Visitenkarte.“ Seiner Meinung nach gibt es Visitenkarten vor allem noch wegen ihrer …

Unser neuester Neuzugang: Projektmanagerin Vita Redko

Seit 3 Monaten ist Vita Redko als Projektmanagerin bei Dahm & Freunde. Mit einem Master in Medienwissenschaft ist Vita optimal aufgestellt für das Agenturleben. Zielstrebigkeit, Offenheit und Neugier kennzeichnen sie – und damit passt sie perfekt zu D&F. Vita interessiert sich für Kunst, reist sehr gerne, macht Sport und lernt aktuell Spanisch. Falls ihr in irgendeiner anderen Sprache mit ihr kommunizieren möchtet: Vita spricht neben Spanisch auch Englisch, Ukrainisch, Russisch – und natürlich Deutsch. Ihr möchtet mehr über Vita wissen? Fünf Fragen an Vita – hier sind ihre Antworten. Was hast du gemacht, bevor du zu Dahm und Freunde gekommen bist? Bevor ich zu Dahm und Freunde kam, habe ich, parallel zu meinem Masterstudium der Medienwissenschaft an der Uni Bonn, beim Westdeuten Rundfunk (WDR) im Bereich Kultur und Wissenschaft gearbeitet. Was war für dich besonders spannend im Studium? Mein Studium ermöglichte mir einen guten Überblick über die gesamte Medienwelt: ob Film, Social Media, Datenjournalismus oder sogar IoT. Besonders spannend fand ich, dass ich neben theoretischen Kenntnissen auch praktische Erfahrungen in Journalismus, Filmproduktion und Fotografie sammeln …

Website-Relaunch und B2B-Newsletter

Die Marktforschung zeigte: Die LBImmoWert ist der unbekannte Qualitätsführer. Höchste Qualität, geringe Bekanntheit – das ist eine klassische Herausforderung für die Kommunikation. Mit einem Website-Relaunch und der Entwicklung eines B2B-Newsletter nahm das Kompetenzzentrum für Immobilienbewertungen und Immobilienresearch diese Herausforderung an.

Sommer. Ohne Pause.

Heiß, heiß, heiß war der Sommer: Herausfordernde Projekte, sportlich terminierte Relaunches, viele neue tolle Themen! Von Sommerpause keine Spur, das Sommerloch fällt dieses Jahr bei uns aus. Wir haben durchgemacht. Was so alles passiert ist, (und warum wir deshalb auch so wenig Zeit für unseren Blog hatten) erfahrt ihr in den nächsten Wochen. Wir freuen uns auf euch und einen heißen Herbst!

Event-Website für das 18. FI-TS Management-Forum in der BMW Welt München

Heute in einer Woche ist es so weit – das FI-TS Management-Forum in der BMW Welt zieht wieder rund 550 Gäste nach München. Das jährlich stattfindende Firmenevent des Münchner IT-Dienstleisters Finanz Informatik Technologie Service (FI-TS) richtet sich an Entscheider aus der Banking- und Versicherungs-IT. Es ist eine Leitveranstaltung der Branche. Event Branding für die Identität eines Events

Was an der Arbeit in einer Agentur besonders ist?

Vieles ist anders als in einem „normalen“ Unternehmen. Wir sind näher dran – am Kunden. Wir lieben Geschwindigkeit und Vielseitigkeit – eigentlich ist bei uns kein Tag wie der andere. Bei uns gibt es Freiraum für eigene Ideen – wir suchen und brauchen immer neue Impulse. Unsere Projektteams sind offen und flexibel. Wir gehen respektvoll und fair miteinander um. Die Hierarchien sind flach, das Umfeld kreativ und die Wege sind kurz. All das findest du mitten in Bonn.

Wunderbare Weihnachten.

Liebe Freunde, dieses Jahr ist geflogen. Und nun ist schon wieder Winter, Weihnachten, Sylvester. Das ganze Team von Dahm & Freunde wünscht euch eine wunderbare Zeit. Am Ende des Jahres heißt es – auch für uns – alles geht, nichts muss. Also gönnt euch! Zeit, sich verzaubern zu lassen. Zeit für Familie und Freunde. Zeit auch für sich selbst. Nicht auf die Uhr schauen und los. Wir sehen uns wieder in 2018! Ab Dienstag, 02. Januar 2018.

Tun, was uns wichtig ist. Warum eine Agentur manchmal auch Kunden hat, die keine Kunden sind.

Wer Dahm & Freunde kennt, weiß auch, für wen wir arbeiten: Banken, Finanzdienstleister und Versicherungen, IT-Unternehmen, die Immobilienbranche, Pharma/Gesundheit, Stiftungen und Non-Profit-Unternehmen. Manchmal aber arbeiten wir auch für Ideen und Projekte, die kein Budget haben. Die auf rein ehrenamtlichen Beinen stehen – und denen wir mit unserem Kommunikations-Know-how zur Seite stehen. So ein Projekt möchten wir euch heute vorstellen: den Evangelischen Gemeindeverein für Jugendarbeit in Tutzing. Dahm & Freunde hat die lobenswerte Initiative unterstützt mit Logo-Weiterentwicklung, Geschäftsausstattung, Flyer u.v.m. Kein Geld für Kinder und Jugendliche? Das ändern wir Der Evangelische Gemeindeverein wurde 2007 gegründet, weil es kein ausreichendes Budget für die Kinder- und Jugendarbeit in der Evangelischen Gemeinde vor Ort gab. Das ändern wir, war damals die Idee der Vereinsgründer. Heute ermöglicht der Verein dank seiner Mitglieder, Förderer und ehrenamtlicher Unterstützer eine nachhaltige und lebendige Jugendarbeit. So wird zum Beispiel seit zehn Jahren eine pädagogische Fachkraft finanziert, die eine professionelle Kinder- und Jugendarbeit ermöglicht. Die Wege für Unterstützer sind vielfältig: Ob Mitglied, Förderer oder Spender – alle sind herzlich willkommen und werden dringend auch weiterhin gebraucht. Alle Beiträge kommen den Kindern und Jugendlichen …